vs

Zusammenfassung

Greyhounds chancenlos

Der Spitzenreiter der Verbandsliga bleibt ungeschlagen! Das zweite Team der Solingen Alligators gewann seine beiden Spiele am Brander Wall gegen die Aachen Greyhounds klar mit 10:0 und 24:3.

Beide Teams reisten nicht in Bestbesetzung an: die Solinger mussten einige Spieler an ihr 1. Bundesliga-Team abgeben und ihre Reihen mit vier Junioren schließen, Aachen fehlte sein regulärer Starting-Pitcher Rudi Pecenka. So musste der US-Amerikaner Mike Gullette auf dem Werferhügel anfangen. Im ersten Inning hatte er leichte Kontrollprobleme, aber es gelang ihm diese zu überwinden und er gab nur drei Punkte ab. Er musste im 4. Inning – bedingt durch die Ausländerregel – von Jan Ebert abgelöst werden, der für die Alligators aber keine Herausforderung war. Er musste im Laufe des Spiels insgesamt sieben weitere Runs zulassen. Die Schläger der Greyhounds blieben dagegen unerwartet stumm. Gegen Solingen‘s Valentin Römer gelang kein einziger Hit [= No Hitter] und nur vier Spieler kamen überhaupt auf das Erste Base. Dies reichte dann insgesamt aus, dass die Solingen Alligators vorzeitig nach fünf Innings mit 10-Run-Rule das Spiel mit 10:0 gewannen.

Das zweite Spiel knüpfte am Anfang an das erste Spiel an. In drei Innings kamen gegen Solingen’s Starting-Pitcher Lukas Kirchhoff nur zwei Greyhounds auf die Erste Base. Aachen’s Werfer Gullette ließ wieder nur drei Punkte zu, musste dann aber im 3. Inning dem Wetter Tribut zollen. Nach 11 Runs zog Spielertrainer Bernhard Meinecke die Notbremse und wechselte Ebert ein. Im gelang es erst einmal die Punkteflut der Alligators einzudämmen. Aber, wie im ersten Spiel, konnte er der Offensive der Alligators keinen Einhalt bieten und musste im 5. Innings weitere acht Punkte zulassen. Erfreulicherweise wachten die Aachener Baseball-Bats noch auf und es gelangen gegen Kirchhoff die ersten beiden Punkte. Solingen brachte Can Frieters als Closer im fünften Inning, gegen den noch ein weiterer Punkt erzielt wurde. Am Ende des sommerlichen Tages war das aber zu wenig. Auch diesmal gewannen die Solingen Alligators vorzeitig nach fünf Innings mit 10-Run-Rule, mit einem 24:3 als Endergebnis.

Bester Batter auf Seiten der Greyhounds war Kai Niemietz, der im zweiten Spiel noch ein Double und ein Single schlagen konnte.

„Player of the Day“ war aber der Solinger Max Michalk. Bei seinen insgesamt neun Schlagmöglichkeiten kam er siebenmal auf Base – mit fünf Hits, davon alleine drei Doubles, sowie zwei Base-on-Balls – und mit seinen Bemühungen trug er zu neun Punkten [Runs-batted-in] bei.

Für die Aachen Greyhounds geht es mit einem Auswärtsspiel im Bergischen Land weiter. Am 25. Juni reisen sie zu den Wuppertal Stingrays und hoffen, wieder einmal siegreich vom Feld zu gehen.

(Vielen Dank an die Aachen Greyhounds für den umfangreichen Bericht)

Details

Datum Zeit League Saison
10. Juni 2017 13:00 Herren Verbandsliga 2017

Field

Aachen Greyhounds Field
Schagenstraße 110, 52078 Aachen, Deutschland

Ergebnisse

MannschaftR
Aachen Greyhounds0
Solingen Alligators10

Aachen Greyhounds

Position AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO LOB IP H R ER BB SO HR
 000000000000000000

Solingen Alligators

Position AB R H RBI 2B 3B HR SB BB SO LOB IP H R ER BB SO HR
 000000000000000000
AB
0
0
RBI
0
0
2B
0
0
3B
0
0
SB
0
0
LOB
0
0
IP
0
0
H
0
0
R
0
0
ER
0
0
BB
0
0
SO
0
0
HR
0
0